Logo Samba

Ab Mo. 07.09.2020

Zum Ende der Sommerferien

Samba Summer Camp
im Trommelpalast

Für alle die Lust haben Samba mal auszuprobieren oder denen die Sommerpause zu lang ist, gibt es im Trommelpalast auch dieses Jahr wieder das Samba Summer Camp! Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren! An drei Abenden wird das Trommelpalast Sambateam verschiedene Rhythmen mit Euch spielen, die sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene einiges bieten. Gemeinsam erlebt ihr in der Gruppe die Energie und Dynamik afro-brasilianischer Rhythmen. Dabei werden die traditionellen Instrumente der Sambaschulen gespielt: Surdo, Tamborim, Caixa, Agogo und viele mehr!

Ihr bezahlt einmalig 30 € und könnt dann an einem, zwei oder allen drei Abenden mitmachen! Den Spaß, die Power und Freude dieser Rhythmen kann man sich bei dem Angebot einfach nicht entgehen lassen!

Mo. 07.09./Di 08.09. & Do. 10.09.
V
on 19:00 bis 21:00 Uhr
Kosten einmalig 30 €


 

Logo Cajon

Mi. 23.09.2020

Mittwoch, 23. Sept. 2020 von 17 – 18 Uhr

Schnupperkurs

Multipercussion

Dozent: David Münch

Cajon, Djembe, Basstrommeln, Kleinpercussion – alles was das Trommler*Innenherz begehrt! Ein Kurs für Einsteiger und/oder Trommlerinnen die ihre Hände schon ein wenig „sortiert“ haben.

In diesem Kurs könnt ihr euch einen Überblick über die verschiedenen Trommelarten und Techniken verschaffen.

Instrumente stehen zur Verfügung.
Kosten: 12 €

Dieser Kurs startet ab Oktober wieder neu als fortlaufender Kurs, siehe fortlaufende Kurse – Cajon und Multipercussion


 

Logo Cajon

Mi. 23.09.2020

Mittwoch, 23. Sept. 2020 von 19.15 – 20.15 Uhr

Schnupperkurs

CAJON

Dozent: David Münch

Ab Oktober gibt es einen neuen fortlaufenden Einsteiger-Kurs „Cajon“. Der heutige Schnupperkurs soll Einblick in die Inhalte, sowie eine kleine Kostprobe zur Spielweise der Cajon geben. Instrumente stehen zur Verfügung.

Kosten: 12 €
Anmeldung: dirk@trommelpalast.de

Infos zum fortlaufenden Kurs:
siehe fortlaufende Kurse – Cajon und Multipercussion


 

Logo Conga

Sa. 26.09.2020

Trommeln für Anfänger:

Bongos

Kursleiter: Gero Fei

Bongos sind großartige Groove-Instrumente, die von lebendigen Sounds und Durchsetzungskraft leben. Obwohl traditionell mit der kubanischen Son und Salsa-Musik

in Verbindung gebracht, finden sie sich mittlerweile in allen erdenklich Musikstilen wie Pop, Rock, Jazz, Funk usw. In diesem Workshop geht es um die Basis-Techniken, das richtige Spiel des wichtigsten Bongogrooves Martillo und Variationen. Da der Bongo-Spieler auch eine große Glocke (Campana) bedient, üben wir natürlich auch den Wechsel dieser beiden Instrumente. Für Conga-Spieler ein Muss, da Bongos und Congas untrennbar miteinander verbunden sind. Und für alle anderen, die sich die wunderbare Welt dieser Trommeln erschließen wollen.

Uhrzeit: 10:30-14:30 Uhr
Kosten 60 €

Anmeldung: gero@trommelpalast.de


 

Sa./So. 26. / 27.09.2020

Samstag/Sonntag, 26. / 27. Sept. 2020

Workshop mit Billy Konaté

Dununba

für fortgeschrittene Trommler*Innen

Die Möglichkeit, die Rhythmen Westafrikas, in diesem Fall Guineas, hautnah von den Meistertrommlern dieser Kultur zu lernen, sollte man sich nicht entgehen lassen.
Dununba ist ein anspruchsvoller, variantenreicher Rhythmus, der die Trommler*Innen sowohl an den Basstrommeln als auch der Djembe fordert.

Kurszeiten: jeweils 11.00 – 15.00 Uhr
Kosten: 1Tag: 50 € , 2Tage: 90 € (Erm.für Studenten möglich)

Anmeldung/Info: konatekunda@yahoo.fr

oder dirk@trommelpalast.de


 

Logo Cajon

Sa. 10.10.2020

PädagogInnen-Fortbildung

Rhythmus, Trommeln, Boomwhakers

Teil 4

Dozent: Dirk Friederich

PädagogInnen Fortbildung mit neuen Rhythmen, Grooves und Spielen.
Kann auch unabhängig von den Pädagogen Fortbildungen 1-3 gebucht werden.
Siehe auch PädagogInnen Workshop am 15.März 2020 (Teil 3)

Auf der Basis eines traditionellen westafrikanischen Rhythmus, werden die Grundtechniken an Hand- und Basstrommeln erlernt. Im Unterricht mit Kindern wird dieser Weg natürlich mit abwechslungsreichen Methoden spielerisch gestaltet. So beschäftigen wir uns im Workshop auch mit Boomwhakers (bunte Klangröhren) , Bodypercussion, afrikanischen Liedern, rhythmischen Spielen sowie der Liedbegleitung mit der Trommel.
Bei unserem Abschlusskonzert besprechen wir auch die verschiedenen Möglichkeiten, einen rhythmischen Event an einer Schule oder einem Kindergarten zu realisieren.

Unterrichtsmaterialien werden ausgegeben (Notation, Liedtexte).

Uhrzeit: 11.00 – 15.00 Uhr
Kosten: 65 €


 

Logo Cajon

Sa. 17.10.2020

Cajon – für Einsteiger

Dozentin: Marie Bechtolf

Cajon für Einsteiger kompakt!

Hier lernt ihr die verschiedenen `Sounds´ und Techniken anhand von ausgewählten Übungen. Im späteren Verlauf gehen wir schnell dazu über, diese in traditionellen und modernen Rhythmen einzusetzen.
Technik- und Körperübungen (Bodypercussion) führen uns näher an die rhythmischen Feinheiten heran. Marie Bechtolf ist seit Jahren Dozentin für Schlagzeug und Percussion und spielt diese Instrumente in zahlreichen Bands, unter anderem im Flamenco-Ensemble „Compania Flamenca Solera.“

Uhrzeit: 10.30 – 13.30 Uhr
Kosten: 45 €


 

Logo Afrika

Sa. 08.11.2020

Afrodrums

Westafrikanisches Trommeln für Einsteiger

Dozent: Nii Ashitey aus Ghana

Anhand eines traditionellen Rhythmus wird der Zugang zur Djembé, Kpanlogo und verschiedenen Basstrommeln, die jeweils zusammen mit einer Glocke gespielt werden, geschaffen. Spiel im Ensemble, Rhythmusgefühl und Anschlagtechniken sind weitere Themen die diesen Kurs komplettieren. Nii Ashitey ist ein einfühlsamer, authentischer Lehrer der in der Trommelkultur Ghanas aufgewachsen ist. Ideal für Einsteiger, aber auch für Trommler/innen mit Vorkenntnissen. Instrumente können gestellt werden.

Ab April gibt es diesen Kurs auch als fortlaufenden Kurs (Text siehe Rubrik „fortlaufende Kurse“).

Uhrzeit: 11 – 14.00 Uhr
Kosten: 45 €


 

Logo Cajon

Sa. 21.11.2020

Multipercussion & Cajon

für Einsteiger

Dozent: Manuel Kleefuß

Einsteiger bekommen hier einen Überblick über ein umfangreiches Trommelequipment: Djembe, Cajon, Dunduns (afrikanische Basstrommeln), Bougarabu, Balafon, Krin, Cowbell, Shekere und vieles mehr. 
Wir beschäftigen uns mit der jeweiligen Technik und gehen dann schnell dazu über, die unterschiedlichen Instrumente in selbst arrangierten Ensemble-Stücken einzubinden. Das fördert das musikalische „Miteinander“ und hilft die eigene (Trommel-) Stimme zu stabilisieren.

Diesen Kurs gibt es auch als fortlaufenden Kurs.

Uhrzeit : 10 – 14 Uhr
Kosten: 45 €